Jugendherberge Altenberg
Wolfgang Weinberg
Dresdner Straße 76
01773 Altenberg

Telefon: 035056 32318
jugendherberge-altenberg.de

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Auf den Spuren des Zinnbergbaus

Tag 1: Anreise

... und Zimmer beziehen, anschließend Stärkung am Mittags Büfett für die bevorstehende Wanderung zum Besucherbergwerk Altenberg

Museum 2,50 € pro Person

Lasst Euch in die harte und gefahrvolle, doch aber faszinierende Arbeitswelt der Altenberger Bergleute entführen. Das Museum bietet Euch einen umfassenden Überblick über die 550-jährige Geschichte des Altenberger Zinnerzbergbaus, deren Ursprung in der Zeit um 1440 liegt und die erst im Jahr 1991 mit der Stilllegung des Bergbaus endete.

In den Besichtigungsbereichen Historische Zinnwäsche und Freiflächenausstellung erlebt Ihr ein breites Spektrum der bergmännischen Tätigkeit von der jahrhundertealten Erzgewinnung unter Tage bis hin zur neuzeitlichen Erzaufbereitung.

Nach der Besichtigung der historischen Zinnwäsche könnt Ihr selber zum Bergmann werden und Euch eure eigenen kleinen Schätze aus der Waschrinne schürfen  (1,00 € extra)

Anschließend Wanderung zurück und Stärkung am Abend-Büfett.

Den Abend könnt Ihr selbst gestalten oder die Badelandschaft „Raupennest“ besuchen.

Tag 2: Ab in den Berg!

Nach einem kräftigen Frühstück, bei dem Ihr auch genügend „Marschverpflegung“ (Lunchpaket) zusammenpacken könnt, beginnt Euer Ausflug nach Zinnwald.

Die Wanderung führt Euch am Aschergraben vorbei durch den „Miriquidi“ Wald zum Besucherbergwerk „Vereinigt Zwitterfeld zu Zinnwald“, wo Ihr - ausgerüstet mit Schutzkleidung und „Geleucht“ - die Tiefen des Besucherbergwerks bei einem 1,5 stündigen Rundgang erlebt und etwas über die Erd- und Bergbaugeschichte lernt.

Ihr erlebt eine unterirdische Landesgrenze und könnt die einmalige Stimmung eines Unterwassersees erleben.

Kosten: 4,00 € pro Person

Wenn Ihr bei der Rückwanderung noch genügend Kraft in den Beinen habt, könnt Ihr einen Abstecher über den höchsten Berg unserer Region - den Kahlberg mit 905 m ü. NN - unternehmen.

Den Rest des Abends könnt Ihr nach einer Stärkung am Grill (bei schönen Wetter) mit einem Fußball- oder Volleyballturnier ausklingen lassen.

Tag 3: Rückreise oder…

... Wenn Ihr immer noch nicht genug vom Bergbau habt, begebt Ihr Euch heute auf Pingenwanderung.

Eindrucksvoll liegt die Pinge direkt am Rand des Stadtgebietes von Altenberg. Dieser gewaltige Gesteinskrater zählt mit seiner Tiefe von etwa 150 m und seinem Durchmesser von 400 m zu den auffallendsten Bergbaudenkmalen der Region.

Kosten: 2,00 € pro Person

... oder

Ihr unternehmt einfach einen Ausflug an die Sommerrodelbahn mit Abenteuerspielplatz.

Anschließend Rückreise

Kosten Zinnbergbauprogramm

Leistungen 2 Ü/VP inkl. Programm, Einzelpreis ab 20 Personen: 70,00 €

Noch nicht im Preis enthalten, da frei wählbar:

  • Pingenwanderung 2,00 €
  • kleine Schätze aus der Waschrinne schürfen 1,00 €
  • Einzelfahrten auf der Sommerrodelbahn 1,30 € (Gruppentarif)

Quelle: http://jugendherberge-altenberg.de/Auf_den_Spuren_des_Zinnbergbaus